Warum haben wir so hohe Strompreise?

Einer meiner guten Pen - Pals erklärt wie folgt. Ich zitiere:
Warum haben wir so hohe Strompreise? Wenn Sie das erfahren wollen lesen Sie doch bitte weiter:

 

 

Hier ein Versuch der Erklärung:
Angenommen, private Haushalte und Industrieunternehmen benötigen täglich je 5 Einheiten Strom.
Der übliche Strompreis kostet je Einheit 0,20 €
Somit kostet der Strom je Tag 10 x 0,20 € = 2 €
Nehmen wir nun an, die Hälfte des Stromes stammt aus erneuerbaren Energien (Windkraft, Solar), so wird es teuer.
Da unsere Regierung allen Solardachbesitzern und Windkraftbetreibern 0,40 € je Einheit versprochen hat, kostet nun der Strom je Tag 5 x 0,40 € = 2 € plus 5 x 0,20 € = 1 €, insgesamt 3 €.
Die Differenz von 1 € zum „normalen“ Strompreis ist gemäß EEG als so genannte EEG-Zulage von allen Stromverbrauchern zu zahlen.
Von allen? Nein! Die Großindustrie ist davon befreit.
Somit muss der private Verbraucher dafür alleine aufkommen.
Er zahlt somit für seine 5 Einheiten statt 1 € (5 x 0,20 €) nun 2 € (3€ - 1 €).
Hart wird es im Sommer. Dann kann unser Strom teilweise von den erneuerbaren Energieproduzenten zu 100 % bereitgestellt werden.
Dann beträgt der Tagespreis 10 x 0,40 € = 4 €.
Nun kommt es durch die gleichzeitig produzierenden „alten“ Energieproduzenten zu einem riesigen Überangebot an Strom. Strom wird an der Strombörse von Leipzig gehandelt.
Hier gelten leider die alten Marktgesetze „Angebot und Nachfrage“. Der Preis sinkt. Bei Überangeboten auf 0,05 € je Einheit.
Die Industrie kauft jetzt ihre 5 Einheiten zu 5 Cents = 0,25 €.
Die Differenz zu den 4 € beträgt nun 3,75 €. Dies zahlen wir; und somit 0,75 € je Einheit.
Die Bahn hat gut werben: „Wir fahren zu 100 % Strom aus erneuerbaren Energien.“
Mit jeder Solaranlage auf einem Dach oder Feld wird die Schweinerei größer.
Sogar für Strom, der auf hoher See produziert und auf Grund nicht vorhandener Stromleitungen das Festland gar nicht erreicht, müssen wir zahlen. Hoffentlich kann man ihn kostenlos ins Meer zurückkippen(?)
Schimpfen wir aber nicht auf die Industrie. Sie zahlt immer noch den vierfachen Preis für Energie im Vergleich zu Unternehmen in den USA. Ein echter planwirtschaftlicher Schurkenstreich.
Angesichts dieser Politik war der lange sonnenlose Winter ein echter Segen für uns Stromverbraucher.
Hoffen wir auf Regen und Hagel. Vielleicht sinkt dann der Preis.
Lasset uns singen:
„Brüder zur Sonne zur Freiheit …. „ 

Danke, lieber Herbert für diese freundliche Aufklärung.
 

Manfred Rädlein

Babenhäuser Str. 46

63322 Rödermark / Frankfurt

Tel   +49 6074 917 917

Fax   +49 6074 917 920

Cell: +49 162 275 5577

manfred.raedlein@gmail.de

Blog: www.manfred-raedlein.de

Skype: doktorholz

MSN: m.raedlein@globalholz.de

x

"Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren"

 

"Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety"

Benjamin Franklin

 

Sie interessieren sich für Holz.

Dann klicken Sie auf den folgenden Link

www.globalholz.de

www.abb-holz.de

gv-roedermark.de

www.insm.de

http://wordpress.patchworkmarkt.com/

www.fw-roedermark.de